Placeholder image
Erholung

Wandern am UNESCO-Weltkulturerbe

Mehrere Jahrhunderte lang wurde im Harz reger Bergbau betrieben. Um auch in großen Tiefen effizient Silber, Blei und Zink fördern zu können, war reine Muskelkraft nicht ausreichend: Die kostbaren Metalle mussten an die Oberfläche befördert und einsickerndes Grubenwasser herausgepumpt werden. Die Lösung war die Oberharzer Wasserwirtschaft. In diesem System wurde Wasser gespeichert und umgeleitet. Wasserräder konnten so angetrieben und die nötigen Kräfte erzeugt werden.

Ein Großteil des Oberharzer Wasserwirtschaftssystems existiert noch heute und wurde im August 2010 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das ausgeklügelte Wasserleitsystem gilt als eines der größten und bedeutendsten vorindustriellen Energieversorgungssysteme weltweit.

Heutzutage sind die Wasserläufe ein beliebtes Touristenziel. Wanderer können die Dimensionen der Anlagen nachvollziehen und zugleich den Zauber der Landschaft genießen, die so nachhaltig durch den Bergbau geprägt wurde.